STOROPACK UNTERSTÜTZT BIG BLUE OCEAN CLEANUP

News vom 02.11.2018

  1. Unternehmen
  2. News
  3. News 2018
  4. Storopack unterstützt Big Blue Ocean Cleanup

Storopack leistete am 21. September 2018 mit einer Strandreinigungsaktion in Chapel St. Leonards, Lincolnshire (Großbritannien), einen wertvollen Beitrag zum Big Blue Ocean Cleanup. Zweck der Initiative war die Entfernung von Mikroplastik und kleinen Kunststoffabfällen, die für den Ozean und seine Lebewesen sehr schädlich sind.

Zur Unterstützung reisten 15 Freiwillige von Storopack in Großbritannien nach Lincolnshire. Zudem waren eine weitere Person vom deutschen Hauptsitz und der Marketingleiter von Woodway UK, einem Händler von Storopack und spezialisiert auf Supply-Chain-Management von Verpackungsmaterialien, an der Strandaktion beteiligt.

Storopack ist seit kurzem Sponsor und Partner des Big Blue Ocean Cleanup. Als gemeinnützige Stiftung bemüht sich Big Blue Ocean Cleanup aktiv um die Schärfung des Bewusstseins für den Zustand der Weltmeere. Dazu dienen Initiativen wie die Säuberung von Stränden, die Entfernung von Plastik aus dem Meer, Schulungen und die Information von Partnern und Öffentlichkeit.

Storopack zeigte sich über den großen Erfolg der Strandaktion an diesem Tag hoch zufrieden, zumal die Resonanz der engagierten Mitarbeiter durchweg positiv ausfiel. Geschäftsführer Richard Pulfrey meint: „Wir sind begeistert über unsere Partnerschaft mit Big Blue Ocean Cleanup. Der Fokus der Aktion lag vor allem auf der Entfernung von Mikroplastik und kleinen Kunststoffteilen.
Diese dringen aus vielen unterschiedlichen Quellen in die Ökosysteme ein und belasten die Umwelt. Was uns vor allem erstaunt hat, war die Vielfalt der Abfälle, sogar weggeworfene Grillgeräte waren darunter. Dass wir diesen riesigen Strand sauber zurücklassen konnten, erfüllt uns mit großem Stolz. Big Blue Ocean Cleanup deckt sich mit unseren eigenen Zielen: Entwicklung der Kreislaufwirtschaft, vermehrter Einsatz von Kunststoffrezyklaten und verantwortungsvolles Recycling.“

Dank seiner geografischen Lage war der Strand in Lincolnshire für die Mitarbeiter der beiden britischen Standorte in Sheffield und Brackley gut erreichbar. Das Sturmtief Ali war bereits abgezogen, und so fand das Team exzellente Wetterbedingungen vor. Nach der Reinigungsaktion erhielten die Teilnehmer bei einem Mittagessen im neu eröffneten North Sea Observatory Gelegenheit, den eigenen Erfolg zu feiern und sich genauer über Big Blue Ocean Cleanup zu informieren.

Big Blue Ocean Cleanup meldete den Einsatz dem Gemeinderat, welcher die umweltfreundliche Aktion, bei der Mikroplastik, Meeresabfälle und Hausmüll vom Strand entfernt wurden, sehr zu schätzen wusste. Der gesamte, an diesem Tag gesammelte Müll wurde in die lokalen Recyclingeinrichtungen gebracht.

Lesen Sie mehr unter www.bigblueoceancleanup.org.

VIDEO