Historie

1874   
Gründung als Gerberei im schwäbischen Backnang durch Johannes Reichenecker.

1920   
Johannes Reicheneckers Sohn Hermann übernimmt die Lederfabrik, die ab diesem Zeitpunkt Hermann Reichenecker Lederfabrik heißt.

1938   
Umzug der Lederfabrik von Backnang nach Weinstadt-Beutelsbach.

1956   
Hans Reichenecker übernimmt von seinem Vater Hermann Reichenecker die „Hermann Reichenecker Lederfabrik".

1959   
Gründung der Storopack Hans Reichenecker GmbH + Co. in Affaltrach bei Heilbronn; zu Anfang spezialisiert sich das Unternehmen auf die Produktion von Formteilen aus Styropor® .

1973   
Beginn der Produktion von schüttbaren Verpackungs¬polstern (Loose Fill) aus Styropor®.

1978   
Beginn der Geschäftsaktivitäten in den USA.

1982   
Zusammenlegung der Hermann Reichenecker Lederfabrik und der Storopack Hans Reichenecker GmbH + Co. In diesem Zuge beendet das Unternehmen das Ledergeschäft.

1987   
Verpackungschips aus nachwachsenden Rohstoffen (Renatur) erweitern das Produktportfolio.

1995    
Start der Produktlinie PAPERplus® (Papierpolster).

1998   
Start der Produktlinie AIRplus® (Luftpolster).

2000   
Beginn der Produktion von Verpackungsformteilen in China.

2001   
Der Name Storopack wird Unternehmensmarke.

2002   
Hans Reichenecker überträgt seinem Sohn Hermann Reichenecker die operative Führung des Unternehmens und übernimmt den Vorsitz im neu geschaffenen Aufsichtsrat.

2004   
Verena Reichenecker wird zur Geschäftsführerin bestellt und führt gemeinsam mit ihrem Bruder Hermann Reichenecker das Unternehmen.

2005    
Fusion der Sparten Packaging Systems und Packaging Distribution zur Sparte Packaging.
Erarbeitung der Vision und Leitlinien von Storopack.

2006   
Start der Produktlinie FOAMplus® (Schaumpolster).

2008    
Einführung von PELASPAN® BIO (Verpackungschips) und AIRplus® BIO (Luftbeutel), die das Portfolio an Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen erweitern.

2009   
Unter dem Namen Working Comfort® rückt die Ergonomie der Packplätze der Packaging-Kunden in den Vordergrund.

2012   
Storopack nimmt Geschäftsaktivitäten in Brasilien auf.

2013   
Storopack baut neuen Standort in Indien auf.

2015   
Storopack erwirbt das japanische Unternehmen  EJ Co., Ltd. (Ebina/Kanagawa-Ken).

2015   
Storopack übernimmt die Anteile des italienischen Handelspartners
Alternative 1999 s. r. l.

2016   
Der langjährige Vertriebspartner Intellipack in Australien wird Teil von Storopack.