News vom 07.10.2016

Storopack EPS Produkte sind HBCD frei

Im Rahmen der Verwertung von HBCD-haltigem EPS-Material kommt es zurzeit zu Verunsicherungen und Missverständnissen.

Das Flammschutzmittel HBCD wurde u. a. bei EPS-Dämmstoffanwendungen eingesetzt, ist aber seit dem 22. März 2016 in Europa verboten. Nur diese Materialien müssen ab dem 01. Okt. 2016 zugelassenen energetischen Verwertungsanlagen zugeführt werden. Insofern sind EPS Verpackungen davon nicht betroffen.

Wir bestätigen, dass die Storopack Deutschland GmbH + Co. KG in ihren Produktionsbetrieben seit Mitte 2015, auch für Dämmstoffe, Bauanwendungen und sonstige Formteile keine schwer entflammbaren Rohstoffe mit HBCD als Flammschutzmittel einsetzt. Formteile aus Standard EPS (expandierbarem Polystyrol) wurden schon immer ohne Flammschutzmittel gefertigt.

Die IK (Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.) informiert die Entsorgungsunternehmen entsprechend mit diesem Schreiben:
EPS-Verpackungen sind HBCD frei

Das Recycling von EPS ist seit vielen Jahren in Deutschland ein gut etabliertes hoch ökoeffizientes Verfahren, das dazu dient, diesen Werkstoff wieder in den Kreislauf zurückzuführen. Zurzeit beträgt die Recyclingquote für EPS in Deutschland 56 Prozent und ist damit in Europa beispielhaft.

     

Diese Information als PDF downloaden